21. Juni 2018 KK

Ein guter Tag für unsere Region - Grünes Licht für die Bildung der Gemeinde Föritztal

Knut Korschewsky (DIE LINKE): Heutiger Beschluss des Landtages zum Gemeindeneugliederungsgesetz ist ein guter Tag für unsere Region - Grünes Licht für die Bildung der Gemeinde Föritztal

„Mit dem heute vom Landtag beschlossenen ersten Gemeindeneugliederungsgesetz ist dokumentiert, dass Rot-Rot-Grün den Prozess der Gemeindegebietsreform forciert und mit Leben erfüllt. Ich freue mich, dass mit der Bildung der Gemeinde Föritztal unsere Region nachhaltig gestärkt wird. Damit ist die Grundlage zur Schaffung neuer zukunftsfähiger Strukturen gelegt. Das ist ein guter Tag für unsere Region“, erklärt der Landtagsabgeordnete Knut Korschewsky (DIE LINKE).

Durch die Neugliederungen werde die Gemeinde Föritztal im Jahr 2035 gut 6900 Einwohner haben. Es habe nach Angaben des Abgeordneten im Zuge des Anhörungsverfahrens zum Gesetzentwurf ein Abwägungsprozess mit Blick auf die Entwicklungsmöglichkeiten der Stadt Sonneberg stattgefunden. Letztlich habe man sich mit Blick auf das Prinzip der Freiwilligkeit und der Tatsache, dass es zu dem von der Stadt Sonneberg gewünschten Flächentausch gekommen ist, für die Bildung der Gemeinde Föritztal entschieden. Das sei aus Sicht von Korschewsky ein guter Kompromiss. „Es ist dem Engagement aller beteiligten Gemeinderäte und Bürgermeistern geschuldet, dass die jetzige Neugliederung auf den Weg gebracht worden ist. Diesen gilt mein besonderer Dank. Ich wünsche alles Gute auf dem künftigen gemeinsamen Weg.“, sagt Knut Korschewsky abschließend.