1. Juni 2017 KK

"KomfortDenker" - barrierefreier Tourismus

Was kann man sich unter dem spannenden Namen "KomfortDenker" eigentlich vorstellen? Fragen der touristischen Entwicklung stehen dabei erst einmal nicht im Mittelpunkt der Betrachtung. Und doch ist es so.

Unter genau diesem Titel hat die Thüringer Tourismus GmbH am 31. Mai im Kino "mon ami" in Weimar eine Reihe von Kurzfilmen vorgestellt, die sich genau mit dem Thema der umfassenden Barrierefreiheit befassen. In interessanten, kurzweiligen und auch durchaus lustigen Beispielen werden Beispiele aus Thüringen dargestellt, dass mit manchmal auch sehr einfachen Mitteln eine umfassende Barrierefreiheit hergestellt werden kann. Und das bedeutet eben auch nicht nur Barrieren für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen. Das betrifft auch Beeinträchtigungen und Hindernisse z.B. Für Kinder.

Die Thüringer Tourismus GmbH hat die Frage des barrierefreien Tourismus in Thüringen fest im Blick und das ist gut so. Ich hoffe, dass die von Weimarer Studenten produzierten Filme von vielen Anbietern genutzt wird. Die nun beschlossene Möglichkeit der Erhebung einer Tourismusabgabe für Thüringer Kommunen von den potenziellen Profiteuren des Tourismus ist eine der Möglichkeiten Barrierefreiheit auch umzusetzen.