16. Januar 2018 KK

Rennschlitten Weltcup in Oberhof

Auch in diesem Jahr hat am 13. und 14. Januar der Rennschlitten Weltcup in Oberhof stattgefunden. Die Athletinnen und Athleten haben wieder optimale Bedingungen vorgefunden. davon zeugen unter anderem die Bahnrekorde bei Frauen, Männern, Doppel und in der Teamstaffel.

Besonders gefreut hat mich, dass mit Dajana Eitberger und dem Doppel Toni Eggert/Sascha Benecken  Oberhofer Sportlerinnen und Sportler sich in die Siegerlisten eintragen konnten.
Rund 10.000 Besucherinnen und Besucher haben an den beiden Tagen die Wettkämpfe besucht. Das beweist eindrücklich, dass sich die Wettbewerbe in Oberhof in den letzten Jahren zu einem Besuchermagnet entwickelt haben. Neben den Biathlonwettbewerben, die eine Woche früher stattfinden, hat sich das Rennrodeln nun endgültig aus dem „Schattendasein“ verabschiedet.
Durch den Deutschen Bob- und Rennschlittenverband wurde der langjährige erfolgreiche ehemalige Sportler und Trainer Norbert in den Ruhestand verabschiedet. Viele Weltmeister und Olympiasieger wurden in den vergangenen Jahrzehnten durch Norbert Hahn betreut, so unter anderem auch Tatjana Hüfner. Dafür ein herzliches Dankeschön an Norbert Hahn.

Der Internationale Verband hat die Organisation der Wettbewerbe in Oberhof in den höchsten Tönen gelobt. Das ist Anspruch und Verantwortung für die vielen Ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer für die nächsten Jahre.

Die Thüringer Landesregierung wird die Bewerbung von Oberhof für die Ausrichtung der Weltmeisterschaften im Jahr 2023 mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln unterstützen.
Die Wettbewerbe am vergangenen Wochenende waren die perfekte Bewerbung.