Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

MSt

Gedenken an die Opfer des Faschismus

Am 27. Januar 1945, vor 75 Jahren, befreiten Soldaten der Roten Armee das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau. Seither ist Auschwitz das zentrale Symbol für den bürokratisch geplanten und fabrikmäßig durchgeführten Völkermord an den europäischen Jüdinnen und Juden. Auschwitz ist gleichzeitig Auftrag und Mahnung, die Erinnerung an die Opfer der menschenverachtenden NS-Gewaltherrschaft wachzuhalten und jeder Form von Antisemitismus und Rassenwahn entschieden und geschlossen entgegenzutreten.
In diesem Sinne fand auch in Sonneberg eine Gedenkveranstaltung am Mahnmal auf dem Sonneberger Friedhof statt.

Zur Gedenkfeier kamen Vertreter der Parteien sowie von Vereinen und Verbänden.

Neben dem MdL Knut Korschewsky gedachten auch Genossinnen und Genossen des Stadt-und Kreisverbandes Sonneberg der Partei DIE LINKE. der Opfer des Faschismus.