Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Knut Korschewsky

Land Thüringen stellt mehr Mittel für den organisierten Sport zur Verfügung

Mit den gefassten Beschlüssen zur Haushaltsaufstellung 2021 und der Verwendung der Mittel aus dem Sondervermögen stellt das Land Thüringen auch dem organisierten Sport bzw. Den Kommunen im Jahr 2021 5 Millionen Euro mehr zur Verfügung als im Haushaltsentwurf des Sportministeriums für das kommende Jahr enthalten war.

Mit den gefassten Beschlüssen zur Haushaltsaufstellung 2021 und der Verwendung der Mittel aus dem Sondervermögen stellt das Land Thüringen auch dem organisierten Sport bzw. Den Kommunen im Jahr 2021 5 Millionen Euro mehr zur Verfügung als im Haushaltsentwurf des Sportministeriums für das kommende Jahr enthalten war.

Der Sport- und tourismuspolitische Sprecher der Landtagsfraktion der LINKEN, Knut Korschewsky verweist darauf, dass von diesen Mitteln 2 Millionen Euro in die Sanierung und den Neubau von Sportstätten fließen sollen sowie 3 Millionen Euro zur Verfügung gestellt werden, um die Sportvereine bei der Anschaffung von beweglichen Anlagevermögen zu unterstützen.

„DIE LINKE hält Wort, so Korschewsky. Wie in den vergangenen Jahren auch, so konnte auch bei der diesjährigen Haushaltsaufstellung der organisierte Sport finanziell gestärkt werden. Positiv ist auch, dass die Förderquote von bisher 40 % ab dem 1. Januar auf 60% erhöht werden konnte.“

Damit stehen alleine aus dem Haushalt des Sportministeriums ca. 13 Mio Euro und aus dem Haushalt des Infrastrukturministeriums noch einmal ungefähr die gleiche Summe für die Sanierung von Sportstätten zur Verfügung.

Neben der Erhöhung dieser Posten werden auch erheblich höhere Mittel in den Ausbau und die Sanierung der Sportanlagen für den Leistungssport fließen. Dabei geht es hier vor allem um die Ertüchtigung der Sportanlagen im Rennschlitten und im Biathlon in Oberhof für eine erfolgreiche Durchführung der Doppelweltmeisterschaft 2023.

„Mir ist es besonders wichtig, das neben dem Leistungssport auch der Breitensport gefördert wird. Er ist die Grundlage für alle Erfolge von Sportlerinnen und Sportlern in nationalen und internationalen Wettkämpfen. Davon kann nun auch der Landkreis Sonneberg bei Vorlage entsprechender Projekte profitieren,“ so Korschewsky abschließend.