Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

KK

28. Kreisfeuerwehrtag und Sonneberger Leichtathletiksportfest

Strahlendem Sonnenschein und über 25 Grad - eine Herausforderung für die 21 Feuerwehr-Mannschaften und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Leichtathletiksportfest

Der 28. Kreisfeuerwehrtag fand in diesem Jahr auf dem Sportplatz der SBBS im Sonneberger Stadtteil Steinbach statt. 21 Mannschaften kämpften im Wettbewerb „Löschangriff“ um den Siegerpokal. Bei strahlendem Sonnenschein und über 25 Grad war das schon für jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer eine besondere Herausforderung. Schade, dass die Zahl der Mannschaften in den letzten Jahren erheblich abgenommen hat. Trotz großer Bemühungen der Kameradinnen und Kameraden den Feuerwehrnachwuchs zu erhöhen, reichen in vielen Wehren die Mitglieder der Vereine nicht mehr aus, um an solchen Höhepunkten präsent zu sein. Die Feuerwehrvereine sind in vielen Gemeinden der zentrale Punkt des gesellschaftlichen Zusammenlebens. Das sollte unbedingt bewahrt werden. Klasse unterstützt wurde der diesjährige Kreisfeuerwehrtag vom DRK Sonneberg.

Im Sonneberger Stadion fand am gleichen Tag das 15. Sportfest der Sonneberger Leichtathleten statt. Ca. 190 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aller Altersklassen wetteiferten in den leichtathletischen Disziplinen um die Sieger und Platzierten. Die perfekte Organisation der Veranstaltung lag wie auch in den letzten Jahren in den bewährten Händen von Kati Nimz. Auch hier trotzten die Sportlerinnen und Sportler der Wärme und dem immer weiter zunehmenden Wind.

Mein Dank gilt allen Ehrenamtlichen, die bei beiden Veranstaltungen für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben.


KK

28. Kreisfeuerwehrtag und Sonneberger Leichtathletiksportfest

Strahlendem Sonnenschein und über 25 Grad - eine Herausforderung für die 21 Feuerwehr-Mannschaften und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Leichtathletiksportfest

Der 28. Kreisfeuerwehrtag fand in diesem Jahr auf dem Sportplatz der SBBS im Sonneberger Stadtteil Steinbach statt. 21 Mannschaften kämpften im Wettbewerb „Löschangriff“ um den Siegerpokal. Bei strahlendem Sonnenschein und über 25 Grad war das schon für jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer eine besondere Herausforderung. Schade, dass die Zahl der Mannschaften in den letzten Jahren erheblich abgenommen hat. Trotz großer Bemühungen der Kameradinnen und Kameraden den Feuerwehrnachwuchs zu erhöhen, reichen in vielen Wehren die Mitglieder der Vereine nicht mehr aus, um an solchen Höhepunkten präsent zu sein. Die Feuerwehrvereine sind in vielen Gemeinden der zentrale Punkt des gesellschaftlichen Zusammenlebens. Das sollte unbedingt bewahrt werden. Klasse unterstützt wurde der diesjährige Kreisfeuerwehrtag vom DRK Sonneberg.

Im Sonneberger Stadion fand am gleichen Tag das 15. Sportfest der Sonneberger Leichtathleten statt. Ca. 190 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aller Altersklassen wetteiferten in den leichtathletischen Disziplinen um die Sieger und Platzierten. Die perfekte Organisation der Veranstaltung lag wie auch in den letzten Jahren in den bewährten Händen von Kati Nimz. Auch hier trotzten die Sportlerinnen und Sportler der Wärme und dem immer weiter zunehmenden Wind.

Mein Dank gilt allen Ehrenamtlichen, die bei beiden Veranstaltungen für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben.