Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Knut Korschewsky

Rennsteiglaufhalle wird in Schmiedefeld feierlich eröffnet

Am 4. September 2021 war es soweit. Im Rahmen des diesjährigen Rennsteig Ride mit mehr als 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus ganz Deutschland konnte der Thüringer Rennsteiglaufverein sein neues Domizil am Sportplatz in Schmiedefeld am Rennsteig beziehen.

Am 4. September 2021 war es soweit. Im Rahmen des diesjährigen Rennsteig Ride mit mehr als 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus ganz Deutschland konnte der Thüringer Rennsteiglaufverein sein neues Domizil am Sportplatz in Schmiedefeld am Rennsteig beziehen.

Mehr als 15.000 Sportlerinnen und Sportler nehmen jedes Jahr an Europas größtem Querfeldein Lauf teil. Die bisher vorhandenen Möglichkeiten für die Beschäftigten aber auch für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind in den vergangenen Jahren aus allen Nähten geplatzt. So war es folgerichtig, dass der Verein mit den Möglichkeiten der Förderung durch das Land Thüringen das Projekt „Rennsteiglaufhalle“ in Angriff genommen hat. Mit den nun vorhandenen Möglichkeiten einer Halle von 60 m Länge und 30m Breite gibt es für alle Beteiligten optimale Verhältnisse.

Der Verein hat eine neue Geschäftsstelle, Sportler haben Möglichkeiten die Halle bei schlechtem Wetter zu nutzen, und auch die großen Partys nach einem erfolgreichen Lauf haben nun den richtigen Rahmen. Mein Dank gilt den Verantwortlichen im Verein und den vielen Ehrenamtlichen ohne die der Rennsteiglauf nicht das Ereignis geworden wäre, was er heute ist.


Knut Korschewsky

Rennsteiglaufhalle wird in Schmiedefeld feierlich eröffnet

Am 4. September 2021 war es soweit. Im Rahmen des diesjährigen Rennsteig Ride mit mehr als 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus ganz Deutschland konnte der Thüringer Rennsteiglaufverein sein neues Domizil am Sportplatz in Schmiedefeld am Rennsteig beziehen.

Am 4. September 2021 war es soweit. Im Rahmen des diesjährigen Rennsteig Ride mit mehr als 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus ganz Deutschland konnte der Thüringer Rennsteiglaufverein sein neues Domizil am Sportplatz in Schmiedefeld am Rennsteig beziehen.

Mehr als 15.000 Sportlerinnen und Sportler nehmen jedes Jahr an Europas größtem Querfeldein Lauf teil. Die bisher vorhandenen Möglichkeiten für die Beschäftigten aber auch für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind in den vergangenen Jahren aus allen Nähten geplatzt. So war es folgerichtig, dass der Verein mit den Möglichkeiten der Förderung durch das Land Thüringen das Projekt „Rennsteiglaufhalle“ in Angriff genommen hat. Mit den nun vorhandenen Möglichkeiten einer Halle von 60 m Länge und 30m Breite gibt es für alle Beteiligten optimale Verhältnisse.

Der Verein hat eine neue Geschäftsstelle, Sportler haben Möglichkeiten die Halle bei schlechtem Wetter zu nutzen, und auch die großen Partys nach einem erfolgreichen Lauf haben nun den richtigen Rahmen. Mein Dank gilt den Verantwortlichen im Verein und den vielen Ehrenamtlichen ohne die der Rennsteiglauf nicht das Ereignis geworden wäre, was er heute ist.