Zum Hauptinhalt springen

Knut Korschewsky

Stiftung Thüringer Sporthilfe feiert 25. Geburtstag

Am 23.11. fand die diesjährige Kuratoriumssitzung der Thüringer Sporthilfe verbunden mit der Festveranstaltung zum 25. Jahrestag des Bestehens der Stiftung statt.

Seit der Gründung der Stiftung werden mit den Mitteln der Stiftung erfolgreiche Nachwuchsathletinnen und Nachwuchsathleten gefördert. Gleichzeitig erhalten auch die Thüringer Kader für eine Beteiligung an Sommer- und Winterolympiaden entsprechende Zuwendungen. Seit einigen Jahren besteht auch die Möglichkeit ehrenamtlich tätige Trainerinnen und Trainer auszuzeichnen. Die Stiftung wurde bei ihrer Gründung mit einem Grundstockvermögen durch die damalige Landesregierung ausgestattet. Die Finanzierung erfolgt zum heutigen Zeitpunkt über Einnahmen aus Lotto sowie der Glücksspirale, Zinserträgen, Aktienerlösen und Zuwendungen der über 80 Kuratorinnen und Kuratoren.

Sportminister Helmut Holter betonte in seinem Grußwort, dass die Stiftung ein wichtiger Bestandteil der Thüringer Sportlandschaft darstellt und viel dazu beigetragen hat, dass solche erfolgreichen Sportlerinnen wie Manuela Henkel und Kati Wilhelm oder Sportler wie Johannis Ludwig und Sascha Benecken ihren Weg gehen konnten.

David Möller, ehemaliger erfolgreicher Rennrodler, ist der derzeitige Vorsitzende der Thüringer Stiftung.