Zum Hauptinhalt springen

Erfurter Wortmeldung

Mit ihrer gemeinsamen "Erfurter Wortmeldung" begrüßen der Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, Bodo Ramelow, und der Vorsitzende der Partei DIE LINKE Thüringen, Knut Korschewsky (MdL), die Delegierten des Erfurter Parteitages. Vom 21. bis 23. Oktober trifft sich in den Erfurter Messehallen DIE LINKE zu ihrer 2. Tagung des 2. Bundesparteitags. In ihrem Brief verweisen Korschewsky und Ramelow auf historische Bezüge zwischen dem "Erfurter Programm" der SPD 1891, das die unterschiedlichen Ansätze in der Partei austarierte und die Partei auf marxistische Grundlage stellte, sowie der aktuellen Programmdebatte der Partei DIE LINKE. Korschewsky und Ramelow schlagen in dem Papier zehn gesellschaftliche Hauptprojekte für die Partei vor und werben für eine breite Zustimmung zum Entwurf des vorgelegten Parteiprogramms. Dem Brief angehängt sind das historische "Erfurter Programm" der SPD von 1891 sowie die 1997 verabschiedete "Erfurter Erklärung", die ein gemeinsames Agieren von SPD, Grünen und PDS forderte, um die Schwarz-Gelbe Bundesregierung unter Helmut Kohl (CDU) abzulösen.

 

  • <media 5594 _blank>"Erfurter Wortmeldung" hier als PDF herunterladen</media>