Thüringen auf der Grünen Woche in Berlin

Knut Korschewsky
Tourismus und Sport

Traditionell fand am Eröffnungstag der internationalen Grünen Woche am 19. Januar in der Halle 20 des ICC Berlin der Thüringenabend statt.

58 Thüringer Aussteller aus den Bereichen der Genussmittelindustrie und des Tourismus repräsentieren Thüringen auf der weltgrößten Verbrauchermesse. Erstmals habe ich mich in diesem Jahr auf den Weg nach Berlin gemacht, um mit den Thüringer Betrieben und touristischen Institutionen ins Gespräch zu kommen. Besonders spannend war für mich die hohe Vielfalt der Thüringer Angebote auf dieser Messe. Es zeigte sich wieder einmal, dass sich Thüringen eben nicht nur auf die Bratwurst, die natürlich auch vertreten war, reduzieren lässt. Von Käse aus Altenburg, Wein vom Weingut Zahn bis zum Gessner Bier aus Sonneberg reichte die breite Palette. Dass Thüringen etwas zu bieten hat, zeigte unter anderem auch die hohe Besucherzahl sowohl am Thüringenabend als auch an den Besuchertagen. Die Bedeutung der Messe für die Thüringer Regionen wurde aber auch daran deutlich, dass sehr viele Landrätinnen und Landräte es sich nicht nehmen ließen, Produkte aus ihrem Landkreis persönlich anzupreisen. Alles in allem kann ich auf einen gelungenen und informativen Thüringenabend mit vielen interessanten Gesprächen zurückblicken.